Verb - regelmässig oder unregelmässig?

IDevice Icon

Bei jedem Verb, gleich in welcher Form oder in welchem Gebrauch es vorliegt, kann man sagen, ob es regelmässig ist oder nicht (vgl. dazu auch canoo.net).

  • Regelmässiges Verb: Das Verb ist regelmässig, wenn der Stamm des Verbs im Präteritum und im Partizip II keine Veränderungen erfährt. Als beinahe Hundertprozentprobe gilt: Setze das Verb ins Präteritum, falls keine Stammänderung erfolgt, dann ist es ein regelmässiges Verb.
    • lachen: lach-en (lach = Stamm)
      ich lach-te (Präteritum): keine Änderung im Stamm = regelmässiges Verb
  • Unregelmässiges Verb: Das Verb ist unregelmässig, wenn es im Präteritum und im Partizip II eine Veränderung im Stamm gibt.
    • rennen: renn-en (renn = Stamm)
    • ich rann-te (Präteritum): Änderung im Stamm = unregelmässiges Verb

IDevice Icon
Die theoretischen Erläuterungen orientieren sich an:
Schülerduden Grammatik (2010). Die Schulgrammatik zum Nachschlagen, Lernen und Üben. 6., neu bearb. und aktualisierte Aufl. Hrsg. von der Dudenredaktion. Bearbeitet von Peter Gallmann, Maria Geipel und Anna Wagner. Mannheim u. a.: Dudenverlag.

© Bildungsdepartement des Kantons St. Gallen. 2012. Alle Rechte vorbehalten.