Gelenkstellen - Gliederungssignale und Strukturwörter

IDevice Icon Strukturwörter und Gliederungssignale

In einem Text gibt es "Gelenkstellen", die Übergänge zwischen einzelnen Gedankenschritten markieren. Wenn man auf diese Gelenkstellen achtet, dann lässt sich die Struktur des Textes durchschauen.

Man muss demzufolge die Gelenkstellen erkennen. Solche Gelenkstellen sind zum einen Gliederungssignale wie "erstens, zweitens, drittens, ..." oder "zunächst, dann, schliesslich". Gliederungssignale unterteilen Textabschnitte in kleinere Einheiten. Gelenkstellen sind zum anderen weitere Konjunktionen und Adverbien, die als Strukturwörter eingesetzt werden. Strukturwörter sind Wörter, die in erster Linie eine grammatische Bedeutung haben und innerhalb eines Textabschnittes strukturierend wirken, indem sie zwischen Sätzen oder Teilsätzen Zusammenhang herstellen.

Beispiele für Gliederungssignale:

  • Hierarchie: erstens, zweitens, drittens, ...; zunächst, schliesslich; ...
  • Chronologie: seit 1980, ab 1990, ab 2000, ...
  • Erweiterung: darüber hinaus; ausserdem; ...

Beispiele für Strukturwörter (v. a. Konjunktionen, aber auch Adverbien):

  • zeitliche Information: bevor, nachdem, ...
  • Begründung: weil, darum; ...
  • Gegensatz: aber; jedoch; ...
  • Gegenüberstellung: zum einen ... zum anderen; nicht nur ... sondern auch; ...
  • Einschränkung: obwohl; allerdings; ...
  • Absicht, Ziel: damit; um ... zu; ...
  • Bedingung: falls; es sei denn; ...
  • Folge, Wirkung: folglich, so dass; ...
  • Erläuterung: das heisst; also; ...
  • Aufzählung, Reihung: und; sowie; ...
  • Vergleich: ebenso ... wie; ...
  • Alternative: entweder ... oder; ...
  • nähere Ausführung/Beispiel: beispielsweise; ...
  • Ankündigung einer Aufzählung: Doppelpunkt;

Die Informationen stammen aus: Hackenbroch-Krafft, Ida; Jung-Paarmann, Helga; Obst, Gabriele (2007). Lesen - Schreiben - Vortragen. Materialien für die Eingangsphase der Oberstufe: Sprachliche Basiskompetenzen für alle Fächer. Überarb. Auflage. Bielefeld: Oberstufen-Kolleg. S. 30-32.


Roman Looser. 2012.