Navigation überspringen

Lexikalische und aktuelle Bedeutung

 
Wir können nicht beliebig die Wörter unserer Sprache verwenden, sonst werden wir nicht verstanden. In einer Sprachgemeinschaft haben sich die Bedeutungen der Wörter gemäss Konvention/Übereinkunft ergeben. Die allgemeine Bedeutung der Wörter ist die Grundlage für eine sinnvolle Kommunikation. Jeder Mensch, der in einer bestimmten Sprechsituation Wörter verwendet, meint aber jeweils auch etwas ganz Spezifisches mit diesen Wörtern (und Sätzen), die er äussert. Deshalb macht es Sinn, zwischen lexikalischer (= wörtlicher) Bedeutung und aktueller Bedeutung zu unterscheiden:
Wir haben ein semantisches Wissen in unserem Kopf, das mentale Lexikon. Im mentalen Lexikon befinden sich die permanent gespeicherten Bedeutungen. Betreffend das Wort "Frau" sind in unserem Kopf z. B. verschiedene Merkmalseigenschaften gespeichert wie "lebendig, menschlich, weiblich, erwachsen". Aktuelle Bedeutungen ergeben sich erst, indem ein Wort konkret in einer Sprechsituation angewendet wird. Wir benutzen Wörter in der Regel nicht isoliert, sondern in einem Text- resp. Satzzusammenhang. Die allgemeinen wörtlichen Bedeutungen werden in einer konkreten Sprechsituation sehr oft differenziert. So ruft der Satz: "Meine Frau bewegt sich auf der Tanzbühne wie ein Fisch im Wasser" ein bestimmtes Bild vom Wort "Frau" hervor; aus der Situation heraus ergibt sich eine konkrete Bedeutung des Worts "Frau"; diese Bedeutung hängt natürlich von der allgemeinen, lexikalischen Bedeutung ab, wird aber noch angereichert durch die Situation.

(Die vorausgehenden Informationen orientieren sich an Schwarz/Chur, 1993, S. 27-32.)